Aldersbach – Ort der Bayerischen Landesausstellung 2016 „Bier in Bayern“

Aldersbach ist eine Gemeinde mit etwa 4.500 Einwohnern im Passauer Land. Malerisch bettet sich der Klosterort in die Hügel des Bayerischen Donautals & Klosterwinkels, nicht weit entfernt von der “kleinen Dreiflüssestadt” Vilshofen an der Donau. Auch Ortenburg mit seinem Schloss, die Wallfahrtskirchen in Sammarei und Grongörgen sowie der “Dom des Rottals” in Fürstenzell sind nicht weit entfernt. Und auch die berühmten Thermen in Bad Füssing und Bad Griesbach sind in einer dreiviertel bzw. halben Stunde erreichbar.

Aldersbach ist bekannt und berühmt geworden durch das hier 1146/47 gegründete Zisterzienserkloster, das als geistig-kultureller und als wirtschaftlicher Mittelpunkt der Gegend die Geschichte der zur Gemeinde gehörigen Orte bis zur Klosteraufhebung im 19. Jahrhundert entscheidend prägte. Reizvoll in der Region Donau-Wald im Tal der Vils gelegen, bietet der Ort seinen Einwohnern eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur. Zahlreiche Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie eine leistungsfähige Gastronomie garantieren eine optimale Versorgung sowie Unterhaltung für Einheimische und Gäste.

Aldersbach bietet aber auch einiges an touristischen Sehenswürdigkeiten. Zu den bedeutendsten gehört zweifelsfrei die im barocken Stil erbaute Marienkirche (1720-1730) mit kunstvollen Gemälden und Fresken der berühmten Brüder Cosmas Damiam Asam (1686-1739) und Egid Quirin Asam (1692-1750). Angeschlossen an die Marienkirche befindet sich das ehemalige Zisterzienserkloster, welches 2016 Ort der Bayerischen Landesausstellung „Bier in Bayern“ sein wird. Führungen durch die barocke Asamkirche sowie durch die Brauerei sollte man sich neben der Landesausstellung nicht entgehen lassen!

Weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist auch der Handwerkermarkt, der im Rahmen des Aldersbacher Frühlingsfestes stattfindet.

Entlang der Rad- und Wanderwege an Vils, Kollbach und Sulzbach laden viele schattige Plätze zum Verweilen und Ausruhen ein. Interessante Sehenswürdigkeiten entlang des Vilstalradweges, wie die Kirche „St. Othmar“ und der Goderhof in Kriestorf oder das Schloss in Walchsing, um nur einige Beispiele zu nennen, erwarten den Besucher. „Mit Leib und Seele auf dem Weg“ – so erreicht der Via-Nova-Pilger die Gemeinde Aldersbach, als erste der sechs Klosterwinkelgemeinden.

Alles über die Gemeinde Aldersbach unter www.aldersbach.de